Mailingliste der Karl-May-Gesellschaft

Die Mailingliste der Karl-May-Gesellschaft (KMG) dient dem Infor­ma­tions­aus­tausch und der Diskussion rund um Leben, Werk und Wirkung Karl Mays. Daneben wird auch über die Arbeit und Organisation der KMG diskutiert.

Die Liste ist öffentlich und kostenlos. Sie steht jedem offen, der an Karl May oder an der Arbeit der KMG interessiert ist. Eine Teilnahme an der Liste ist nicht an die Mitgliedschaft in der KMG gebunden. Die Liste hat aktuell 288 Teilnehmer.

So funktioniert die Liste

Beachten Sie bitte auch das FAQ zur Liste. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Eine Mailingliste ist ein automatisches Verteiler­system für elektronische Post. Die Teilnehmer tragen sich in eine Verteilerliste ein und schicken ihre Beiträge an die Listenadresse. Dort nimmt sie das Verwaltungsprogramm der Mailingliste entgegen und leitet sie an alle eingetragenen Adressen weiter. Alle Antworten auf diese Beiträge landen ebenfalls bei dem Verwaltungsprogramm, das auch diese Antworten an alle Listenteilnehmer weiterleitet.

Die Listenadresse der Mailingliste der KMG lautet:
„kmg-ml@lists.damaschke.de“.

Jede Mail, die ein eingetragenes Mitglied der Liste an diese Adresse schickt, wird automatisch an alle eingetragenen Mitglieder der Liste verteilt. Mails von Absendern, die nicht Mitglieder der Liste sind, werden kommentarlos ignoriert.

An- und Abmeldung bei der Mailingliste der KMG

Die Liste ist zwar frei zugänglich und öffentlich, allerdings muss man sich in den Verteiler eintragen, um an ihr teilzunehmen. Lesen und schreiben kann hier nur, wer sich angemeldet hat.

Zur An- oder Abmeldung benutzen Sie bitte das folgende kleine Formular.

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf die passende Schaltfläche.


Um den Missbrauch der Liste zu vermeiden, erfolgt die An- oder Abmeldung erst nach einem so genannten Double-Opt-In. Dabei wird eine Ab- oder Abmeldung erst nach einer weiteren Bestätigung ausgeführt. Zu diesem Zweck wird eine entsprechende Anfrage per Mail an die eingegebene Adresse geschickt. In dieser Mail findet sich ein Link. Erst wenn dieser Link angeklickt wird, wird die betreffende Mailadresse in die Liste eingetragen bzw. aus ihr gelöscht.