Weltende

Freitag, 21. Dezember 2012, 0.00 Uhr

Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut,
In allen Lüften hallt es wie Geschrei.
Dachdecker stürzen ab und gehn entzwei
Und an den Küsten – liest man – steigt die Flut.

Der Sturm ist da, die wilden Meere hupfen
An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.
Die meisten Menschen haben einen Schnupfen.
Die Eisenbahnen fallen von den Brücken.

(Jakob van Hoddis 1887–1942)

Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Ein Kommentar zu „Weltende“

… wirklich verrückt, diesen Text hier zu lesen. Ich kenne ihn als Zitat in einem Musikstück der Gruppe „EGO“ aus den 80ern von einer sauguten Platte (Ego on the rocks – „Acid in wounderland“) – und dieser Text hat mich schon immer beeindruckt!