4 Tipps zum Kindle Paperwhite

Dienstag, 25. Dezember 2012, 12.15 Uhr

1. Werbung ausschalten

Standardmäßig zeigt der Kindle Paperwhite auf seiner Startseite in der Coveransicht „Aktuelle Empfehlungen“, also Werbung an. Die lässt sich glücklicherweise ausschalten. Dazu ruft man mit einem Tipp in den oberen Bereich das Menü auf, tippt hier auf das Listensymbol oben rechts und wählt dort „Einstellungen > Geräteoptionen > Persönliche Einstellungen“. Hier kann man über einen Schalter „Empfohlene Inhalte“ ausschalten.

Werbung auf dem Kindle Paperwhite ausschalten

2. Screenshots

Bei Mac OS X Hints bin ich über einen Hinweis gestolpert, wie man Screenshots mit dem Kindle Paperwhite erzeugt: Man tippt gleichzeitig in die obere rechte und untere linke Ecke. Der Bildschirm blitzt einmal kurz auf. Die Screenshots liegen im PNG-Format (zusammen mit einer Textdatei, die diverse technische Informationen enthält) im Root-Verzeichnis des Kindle.

3. Fortschrittsanzeige wechseln

Um bei der Anzeige zwischen Lesedauer und Position zu wechseln, muss man nicht den Umweg über das Menü gehen, es genügt ein Tipp links unten auf die Anzeige.

4. Fortschrittsanzeige zurücksetzen

Für die Ermittlung der Lesedauer analysiert der Kindle das Lesetempo. Dabei wird das Gerät bei gleichmäßiger Benutzung immer präziser, gerät aber ein wenig aus dem Tritt, wenn Sie relativ häufig vor und zurück blättern. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Berechnung komplett zurückzusetzen. Wie das geht, hat Kindle-Spezialist Matthias Matting verraten: Man sucht nach „;ReadingTimeReset“ (inklusive Semikolon).

Fortschrittsanzeige Reset Kindle Paperwhite

Es wird kein Treffer gefunden, aber der Lesefortschritt wird zurückgesetzt und es erscheint die Anzeige „Lesegeschwindigkeit wird ermittelt…“:

Lesegeschwindigkeit ermitteln Kindle Paperwhite


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: