Actiontastic for Mac OS X

Sonntag, 18. März 2007, 14.18 Uhr

Seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Programm zur Verwaltung von Notizen, Aufgaben, Projekten. Davon gibt es natürlich Dutzende, doch entweder waren die Programme zu umfangreich oder zu plump oder schienen mir aus einem anderen Grund ungeeignet.

Dabei ist das, was ich möchte, gar nicht so schwer: Das Programm soll unauffällig im Hintergrund bleiben, auf Tastendruck eingeblendet werden, eine Notiz aufnehmen und wieder verschwinden. Später soll man die Notizen sichten, ordnen und gruppieren können.

Genau das (und ein bisschen mehr) scheint Jon Crosby nun mit seinem Programm Actiontastic in Angriff genommen zu haben. Actiontastic setzt auf Quicksilver auf und fungiert anfangs als ein universeller Notizzettel, der erscheint, wenn man ihn braucht und verschwindet, wenn man ihn nicht mehr braucht.

Eine kleines Beispiel: Man sitzt am Mac und liest seine E-Mails. Dabei fällt einem ein, dass keine Milch mehr im Haus ist. Mit Actiontastic lässt sich das nun folgendermaßen notieren:

  1. Quicksilver wird mit ⌃Leertaste aufgerufen.

Quicksilver

Quicksilver, ready for action

  1. Man tippt einen . (Punkt), damit Quicksilver in den Textmodus wechselt.
  2. Nun schreibt man, was man zu schreiben hat (etwa: „Milch kaufen“).
  3. Mit ⇥ wechselt man in Action-Menü von Quicksilver.
  4. Mit dem Kürzel sa blättert man zur Action „Send to Actiontastic“

Actiontastic

Eine Notiz wird via Quicksilver direkt nach Actiontastic geschickt

  1. Ein Druck auf ↩ schickt die Notiz an die Inbox von Ationtastic, Quicksilver verschwindet wieder und man kann weiterarbeiten

Das liest sich jetzt so auf Anhieb vielleicht etwas komplizierter als es tatsächlich ist. Schon nach wenigen Einträgen werden die Schritte zu einer fließenden Bewegung, die den aktuellen Arbeitsprozess nicht stört.

Dabei wird Actiontastic lediglich bei der ersten Notiz angezeigt. Blendet man das Fenster wie gewohnt mit ⌘H aus, bleibt es bei den weiteren Notizen unsichtbar.

Alle Notizen landen zuerst in der Inbox von Actiontastic und lassen sich später weiterverarbeiten, also etwa auf die Todo-Liste übernehmen, einem Projekt zuordnen oder auch einfach löschen.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Actiontastic for Mac OS X“

Bislang dachte ich immer, Quicksilver sei nur ein Ersatz für Spotlight. Jetzt habe ich mir es auf diesen Artikel hin mal angesehen und bin begeistert von der Funktionalität, die weit über Spotlight hinausgeht!

Auch Actiontastic ist ein tolles Produktivitätstool. Danke auch für diesen Tipp!

ocj