Amazon antwortet

Mittwoch, 16. April 2008, 10.23 Uhr

Also das muss man Amazons Kundendienst wirklich lassen – er reagiert sehr schnell. Auf meine gestrige Beschwerdemail bekam ich keine Stunde später eine längere Antwort, in der man sich nicht nur für meine »offene Meinung zum Amazon.de DVD-Verleih« bedankte und als Entschädigung für die Verzögerung 5 Euro gutschrieb, sondern auch einen Tipp gab, der einen schon länger gehegten Verdacht bestätigte:

Falls die Titel mit der höchsten Priorität auf Ihrer Ausleihliste mit einer Wartezeit verbunden, also nicht sofort verfügbar sind, wird Ihre Ausleihliste zwar in der Rangfolge für den Versand dieser Titel bevorzugt, kann aber gleichzeitig dazu führen, dass kein sofortiger Versand eingeleitet wird. So können regelmäßig Wartezeiten von 1 bis 3 Tagen bis zum Versand aus Ihrer Ausleihliste nach Eintreffen Ihrer Rücksendung entstehen.

Die Ausleihliste sollte also nicht nur nach Prioritäten, sondern auch nach Wartezeiten sortiert werden. Dabei habe ich die Erfahrung gemacht, dass Titel mit »kurzer Wartezeit« den Versand nicht weiter verzögern, während »längere« oder »sehr lange« Wartezeiten die Abarbeitung der Leihliste offensichtlich verlangsamen. Warum auch immer.

Ich dachte ja ganz naiv, das Leihprogramm gehe da stur nach Verfügbarkeit vor, aber offensichtlich versucht man, einen Kompromiss aus Wartezeit und Priorität zu finden.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: