Ausführlich duschen

Montag, 22. Februar 2010, 12.50 Uhr

Die Comic-Version zu Ray Bradburys Klassiker „Fahrenheit 451“ mag ja so gelungen sein, wie Jörg Böckem bei Spiegel Online sagt. Die Übersetzung ist es vermutlich nicht – oder können Sie „ausführlich duschen“?

Übrigens verdankt der Roman seinen berühmten Titel einem Verleser Bradburys, der vermutlich Celsius mit Fahrenheit verwechselte:

FTD Es gibt auch Pannen. „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury muss jeden Naturwissenschaftler um den Verstand bringen.

Dexter „Fahrenheit 451“ soll ja jene Temperatur bezeichnen, bei der Papier Feuer fängt. Bradbury wählte diesen Titel für eine Geschichte über eine Gesellschaft, in der das Lesen verboten ist. Aber nach meinen Recherchen ist ihm da ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen. Er hat wahrscheinlich beim Nachschlagen in einem physikalischen Fachbuch Fahrenheit mit Grad Celsius verwechselt. Bei 450 Grad Celsius und darüber brennt Papier spontan. So hätte das Buch korrekterweise „Fahrenheit 843“ heißen müssen.