Die Ferengi und Frau Pauli

Freitag, 21. September 2007, 14.42 Uhr

Inzwischen räumt Frau Pauli ja schon ein, dass sie sich wohl vom Kabarettisten Barwasser hat inspirieren lassen. Goethe hat sie also nicht gelesen. Aber vielleicht hat sie einfach auch nur Deep Space Nine gesehen:

Marriage, like everything else in Ferengi culture, was a business contract, signed between the prospective groom and the bride’s father, in which the father would lease his daughter to the groom for a set period (usually five years) for an agreed fee, paid on the birth of a son. (DS9: „Doctor Bashir, I Presume“)


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: