Don Camillo und Peppone

Samstag, 6. Januar 2007, 1.38 Uhr

Die Wiesbadner SPD hat ein Formular für die Oberbürgermeisterwahl verspätet abgegeben. Jetzt findet die Wahl ohne SPD-Kandidaten statt, die Parteiführung ist zurückgetreten. Peinliche Panne, keine Frage.

Andererseits – so peinlich nun auch wieder nicht. Denn den hessischen Genossen fiel eh’ nichts besseres ein, als ausgerechnet einen katholischen Priester ins Rennen schicken zu wollen. Das ist so, als würde Peppone zugunsten von Don Camillo zurücktreten.

Dann doch lieber gar kein Kandidat, scheint sich das Schicksal gedacht zu haben und hat damit wieder mal Recht.