Dr. May erklärt die Welt (6): Wie man einen Tomahawk wirft

Sonntag, 4. November 2007, 20.11 Uhr

Als der Häuptling vom »im krummen Bogen werfen« sprach, meinte er den Effektwurf, welcher große Uebung und Geschicklichkeit erfordert. Man giebt dem Tomahawk durch Drehung mit der Hand den betreffenden Effekt, wie man beim Kegelschieben eine Bogenkugel dreht; er bekommt dadurch eine doppelte Bewegung, eine Vorwärts- und eine Seitenbewegung, welche beide genau nach dem Ziele abzupassen sind. Wie man es fertig bringt, daß er sich unterwegs nach Belieben hebt und wieder senkt oder gar nach Bumerangart eine retrograde Richtung nimmt, das kann man nur zeigen, aber leider nicht beschreiben.

Karl May: »Weihnacht!«, Freiburg i.Br.: Fehsenfeld 1897, S. 495