Es netzwerkt

Mittwoch, 14. Februar 2007, 16.48 Uhr

Sie lernen es nicht und nicht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei eine persönliche Einladung für einen besonders spannenden Event für 2007 (kurzfristig)! – S.w.u.

schreibt mir Christiana Deutsch vom RheinMainNetwork.org e.V., bei dem es sich noch nicht herumgesprochen zu haben scheint, dass man eine persönliche Einladung nicht als Massenmail über den Presseverteiler verschicken kann. Und jetzt, bei nährem Hinsehen, stelle ich fest, dass nicht nur die Einleitung Blödsinn ist, sondern die ganze Mail in die Kategorie „grober Unfug“ gehört:

Top-Ball-Event in Top-Location / (Mehrere) Internationale Netzwerke „zusammengeschaltet“, im Haus Nr. 1 am Platz, für einen guten Zweck.

Der übliche Netzwerker-Quatsch halt, mit verblüffender Logik:

The Grand Charity Ball ist eine Charity-Veranstaltung, um denjenigen etwas zurückzugeben, die es wirklich brauchen.

Erst nimmt man den Leuten alles weg, bis sie’s wirklich brauchen, dass man ihnen wenigsten etwas zurückgibt, weshalb man einen Charity Ball veranstaltet? Ach, egal – das wird jetzt als Spam klassifiziert und gut is‘.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: