Frank Millers Spirit

Donnerstag, 8. Mai 2008, 18.01 Uhr

Mit The Dark Knight Returns hat Frank Miller die völlig ausglutschte Figur Batman wiederbelebt, mit Sin City Comicgeschichte geschrieben. Aber von Will Eisners Spirit hätte er vielleicht doch besser die Finger lassen sollen. Zumindest dann, wenn der Trailer zu seinem The Spirit einen korrekten Eindruck vom Film vermittelt. Was man da zu sehen bekommt, sieht aus, wie Sin City 2½ und hat mit Eisners Entwurf

… along with violence and pathos, The Spirit lived on humor, both subtle and overt. He was machine-gunned, knocked silly, bruised, often amazed into near immobility and constantly confused by beautiful women.

… nun so rein gar nichts zu tun. Hoffen wir mal, dass Miller noch die Kurve kriegt (obwohl ich da nach Dark Knight, 300 und Sin City eher skeptisch bin, mit Humor hat es Miller wohl nicht so).


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Frank Millers Spirit“

Klaus Nolting schrieb am 9. Mai 2008, um 14.17 Uhr

Frank Miller in „Batman, Year One“: „For me, Batman was never funny.“ …

Tja. Bei Batman kann man das ja noch durchwinken. Aber ein völlig humorloser, gänzlich ironieferner Spirit? Eigentlich unvorstellbar. MIller scheint all das, was Eisner mit einer sehr gekonnten Mischung aus Pathos und Ironie serviert, ganz tödlich ernst zu nehmen. Naja. Mal abwarten, was draus wird.