Gewohnheitsmäßiger Veränderer

Samstag, 29. März 2008, 14.02 Uhr

Bislang kannt ich das Wort »habituell« nur im Sinne von »gewohnheitsmäßig«. So wie in »habitueller Lügner«. Was also meint der Herr Gabriel, wenn er lt. Spiegel Online sagt:

»Wir werden uns gemeinsam ändern müssen«, resümiert Gabriel, »politisch, aber auch habituell«.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Gewohnheitsmäßiger Veränderer“

Vielleicht meint er »hobbytuell« – freizeitmäßig?

Oder will der Hamster habitullieren? Weiß man’s? Man steckt zum Glück nicht drin. Professor Gabriel, doch, das hat was, das klingt, das ist anschlagsrelevant…