Hicks

Samstag, 3. November 2007, 8.42 Uhr

Da wollte ich mich über Spiegel Online mokieren, die von Single Malt Whiskeys reden, den es nicht gibt, schreiben die Schotten ihr Nationalgetränk doch »Whisky«. Und dann lese ich in der Wikipedia, dass auch die Iren einen Single Malt brennen, nicht nur die Schotten. Und der wird dann natürlich mit -ey geschrieben. Sowas. Wieder was gelernt.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Hicks“

Aber ja doch! 🙂 Bushmills in Nordirland (gleich um die Ecke liegen der Giants Causeway, White Park Bay und die schöne Gegend um Ballycastle) ist sogar eine der ältesten Distillen überhaupt. Der 12jährige „Special Reserve“, den man nur vor Ort bekommt, gehört neben Laphraoig, Talisker oder einem Oak Matured Glenmorangie zu meinen absoluten Favoriten. Aber auch der im Handel erhältliche 10jährige ist sehr unverächtlich.

Wie spricht man eigentlich Laphraoig aus? (Und: Single Malt natürlich nicht: Singel…, es sei denn, er käme aus Holland.)

Ungefähr „lafroik“. Und Singel. Also wirklich, Damaschke! Pass halt mal besser auf. Ts.