Ich bin eine Propagandamaschine

Montag, 28. August 2006, 19.41 Uhr

Manchmal überrascht einen NeoOffice mit wirklich verblüffenden Einsichten:


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Ich bin eine Propagandamaschine“

„maschine“ kann ich ja noch nachvollziehen. Nur wie kommt das Programm auf „Propaganda“? Ich sehe keine Übereinstimmungen zu „giesbert@da“.

ocj

Der Algorithmus ist sehr simpel, der bieten einem alles an, wenn sich ein paar Buchstabenfolgen ähneln: Propagandamaschinerie. Ansonsten hat NeoOffice wohl kein passendes Wort im Wörterbuch.