Ins Visier genommen

Sonntag, 7. September 2008, 8.40 Uhr

Datenschutz ist Mist und deckt nur die Straftäter. Sagt jedenfalls ein Unternehmen namens DigiProtect in seiner Pressemitteilung. Also natürlich nicht so direkt:

Die DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH wird nun auch all die anderen Internetprovider ins Visier nehmen, die sich jahrelang aus Datenschutzgründen geweigert haben, hinter IP-Adressen stehende Straftäter zu nennen.

(via Golem)


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: