Knapp vorbei

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 1.25 Uhr

Dem amerikanischen Regisseur Brad Bird verdanken wir nicht nur ein paar klasse Simpsons-Folgen, sondern auch den Animations-Film The Iron Giant, der wiederum (wenn ich das richtig mitbekommen habe) wohl seine Eintrittskarte für Pixar war, wo er uns die unglaublich umwerfenden Incredibles bescherte. Nun ist Birds dritter großer Animationsfilm in den Kinos: Ratatouille. Nach den Trailern und den ersten Rezensionen zu schließen, muss es sich um einen würdigen Nachfolger der beiden Geniestreiche handeln. Auch bei Spiegel Online zeigt man sich sehr angetan. Allerdings scheint man dort einfach nicht anders zu können, als immer dann, wenn man sich besonders auskennerisch geben möchte, knapp vorbei, aber halt doch daneben zu langen:

Regisseur Brad Bird („Die Unglaublichen“, „Findet Nemo“)

Tja. Man muss so was ja nicht unbedingt auswendig wissen, aber ist es eigentlich zu viel verlangt, dass ein Filmkritiker sich wenigstens einmal kurz in der IMDB schlau macht, über wen er da eigentlich schreibt?