Kurzgeschichte

Dienstag, 30. Juli 2013, 21.08 Uhr

Mitunter erzählen die Titel einzelner Hörspieltracks eine ganze Geschichte. Diese hier zum Beispiel:

Sie fühlte sich feuchtkalt. Und sie sprachen über gleichgültige Dinge. Er war dünn, blass und schweigsam. Marthas Knie gaben nach. Dann malte er merkwürdige Zeichen auf den Boden. Alles trug dazu bei.

Nein, das ist kein erotisches Hörspiel. Sondern ein Krimi: „Die geheimnisvolle Entführung“ von Dorothy L. Sayers. Die mag ich eigentlich nicht, aber als Hörspiel wollte ich das doch einmal ausprobieren.

Nachtrag 31.7.: Ich hab jetzt mal kurz reingehört – „Hörspiel“ ist Etikettenschwindel, das ist eine szenische Lesung. Nicht schlecht, aber nicht ganz das, was ich erwartet hatte.