Next

Sonntag, 22. Juni 2008, 15.38 Uhr

Next CoverEs klingt eigentlich alles ganz vielversprechend: Der Film basiert (sehr locker) auf einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick, der Drehbuchautor war an den beiden (gelungenen) Dick-Verfilmungen Total Recall und Minority Report beteiligt, der Regisseur hat mit Along Came a Spider oder Die Another Day seine Action-Fähigkeiten bewiesen, der Hauptdarsteller ist ein oscar-prämierter Star, sein weiblicher Gegenspieler eine der besten Schauspielerinnen, die wir derzeit haben. Trotzdem ist das Endprodukt ein eher langweiliger Schuss in den Ofen, mit einer völlig hanebüchenen Story, die auch den gutmütigsten SF- und Action-Gucker beleidigt und mit einigen der blödesten Dialogsätzen der letzten Zeit aufwartet, dafür aber das Thema „Guantanamo“ aufscheinen lässt (worauf Nicolas Cage im Making Off extra noch einmal hinweist, ihm war das wohl wichtig). Das ist zwar ehrenwert, hier aber leider so fehl am Platz, wie die Atombombe und das FBI im Film. Dass ich die DVD nicht vor Ende des Films herausgenommen habe, lag vor allem an Nicolas Cage und Julianne Moore, die ihre abstruse Rolle so überzeugend wie möglich spielen (auf Jessica Biel hätte man dagegen getrost verzichten können, das Pärchen Cage – Biel kauft dem Film ohnehin niemand ab).


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: