Nicht die Anzeigen auf Webseiten sind das Problem …

Montag, 2. Juni 2014, 14.33 Uhr

… sondern das damit verbundene grenzenlose Tracking der Besucher durch die Werbenetzwerke: so mein kleines Fazit bei ZDF/Hyperland zum Thema Werbeblocker. Ich selbst habe übrigens keinen Anzeigenblocker installiert – ich habe überhaupt nichts gegen Anzeigen auf Webseiten (wenn die Anbieter es übertreiben, dann komme ich halt nicht wieder – so spannend und relevant kann kein Content sein, dass ich dafür übermäßigen Werbedreck in Kauf nehmen würde). Aber ich nutze Ghostery und Click2Plugin. Ghostery hält mir die Trackingscripte vom Leib, Click2Plugin den Flashmist: Und damit verschwinden auch gefühlte 95% aller Anzeigen von den Webseiten. Wenn ich die beiden Tools ausschalte und mal ein paar Standardwebseiten ansurfe, wird es in aller Regel völlig unerträglich. Weiß der Geier, an was die Leute beim Design ihrer Websites denken: an ihre Besucher jedenfalls nicht.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: