Öffentlich-rechtliche Experten

Dienstag, 26. Oktober 2010, 20.39 Uhr

Die Neuregelung der Rundfunkgebühren geht ihren Gang. Und natürlich berichten auch die Medienmagazine der ARD-Sender ausgiebig darüber. Dabei kann man sehr schön erkennen, wie es um den öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalismus bestellt ist, wenn es um die eigenen Pfründe geht: Als Experten werden Mitarbeiter der ARD befragt, mit Vorliebe die Justiziare der Sender, die Interviewer agieren als Stichwortgeber und mitunter rutscht der fragende Journalist auch schon mal aus. Zum Beispiel Thomas Bartsch bei SWR cont.ra Medien vom 23. Oktober. Der befragte als Experten den SWR-Justiziar Hermann Eicher und nannte Kritiker der Neureglung kurzerhand „Nörgler“. So geht das natürlich auch.