Stallone spricht

Sonntag, 21. Januar 2007, 21.30 Uhr

Mein erster Stallone-Film war Cliffhanger. Bis dahin hab ich seine Filme als blöden Haudrauf-Müll eingeschätzt (ohne auch nur einen gesehen zu haben, versteht sich). Aber wir wollten ins Kino, waren angesichs des eher dünnen Angebots etwas unschlüssig – also gut, sind wir halt in Cliffhanger gegangen. Wird so schlimm schon nicht werden. Und waren überrascht: Natürlich kein Meilenstein der Kino-Kultur, aber solide erzähltes, spannendes, konsequentes Action-Kino. Unterhaltsam und sehenswert.

Das hat mich nicht zum Stallone-Fan gemacht, aber ich habe mir einige seiner Filme angsehen – und war im Großen und Ganzen sehr angetan. Doch als ich zum ersten Mal mitbekam, dass Stallone allen Ernstes noch einen Rocky-Film dreht, dachte ich das, was wohl so ziemlich alle gedacht haben: Dass das nur eine riesige Peinlichkeit werden könne.

Doch da liege ich wohl genauso daneben wie mit meiner ersten Einschätzung Stallones. Der Film wird überall als Überraschung und Meisterwerk gerühmt:

Rocky VI ist einer der schönsten und bewegendsten Filme, die ich je gesehen habe

sagt etwa Alexander Gorkow im SZ-Interview zu Sylvester Stallone. Und dieses Interview ist lesenswert – Stallone zeigt einmal mehr, dass es sehr leicht ist, ihn völlig falsch einzuschätzen. Und sehr interessant sein kann, ihm zuzuhören.

Rocky VI werde ich mir wohl ansehen müssen.

Und wer weiß – vielleicht wird ja sogar der nächste Rambo, den Stallone aus vertraglichen Gründen drehen muss, tatsächlich ein so sehenswerter Film, wie es der erste Rambo ist.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: