Von Aarenhold bis Zwitscher

Donnerstag, 13. September 2007, 15.53 Uhr

Derzeit lese ich mit großer Begeisterung Thomas Manns Buddenbrooks. Den Roman habe ich zwar schon vor ca. 25 Jahren gelesen, aber jenseits der 40 verbringt man immer mehr Lebens- und Lesezeit damit, Dinge noch einmal zu tun. Wie auch immer. Jedenfalls dachte ich mir nach den ersten 30, 40 Seiten, dass man da mal ein Figurenlexikon anlegen sollte. Und dann fiel mir ein, dass es das ja schon gibt, nämlich Eva D. Beckers Thomas-Mann-Figurenlexikon als work in progress:

Das Thomas Mann-Figurenlexikon enthält Kurzporträts von (gegenwärtig) 449 Figuren aus (bisher) fünf Romanen und 30 Erzählungen Thomas Manns. Weitere Texte werden folgen. Die Kurzporträts fassen die Charakteristika der Figuren und ihrer Geschichten in textnahen Beschreibungen zusammen und verweisen auf die einschlägigen Kapitel oder Erzählabschnitte des Werks […].

Sehr schön. Einziges Manko für Mac-User: Das Lexikon arbeitet mit einigen Javascripts, die Safari überhaupt nicht mag.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website: