Vorsicht vor offenen WLANs

Mittwoch, 24. Februar 2010, 14.01 Uhr

Es gibt verschiedene Gründe, warum man von offenen WLANs besser die Finger lassen sollte. Zum Beispiel, weil man nie genau weiß, ob der Betreiber des WLANs seinen Hotspot nicht als Falle konfiguriert hat, um Zugangsdaten abzugreifen. Und auch, weil das unter Umständen vor Gericht enden kann:

Hausdurchsuchung in Bayern wegen Surfen in offenem WLAN

Amtsgericht Traunstein lässt auch den Rechner des Beschuldigten beschlagnahmen
Trotz zweifelhafter rechtlicher Grundlage haben Staatsanwälte in Traunstein die Wohnung eines Mannes durchsuchen lassen, weil er von der Straße aus ein ungeschütztes WLAN genutzt haben soll. Sein Netbook wurde beschlagnahmt und es droht eine Geldstrafe.

Die vollständige Meldung gibt’s bei Golem

Übrigens kann auch das Betreiben eines offenen WLANs Probleme aufwerfen.


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Vorsicht vor offenen WLANs“

[…] kuriose dabei: Welches W- LAN dabei schwarz genutzt wurde, ist gar nicht bekannt. Es wurden bestimmte Werkzeuge zum so genannten Brechen von W- LAN […]