Wenn Beamte Konsequenzen ziehen

Mittwoch, 10. November 2010, 13.53 Uhr

Schäubles Pressesprecher Offer ist bekanntlich zurückgetreten. Das wird allüberall als „hinschmeißen“ und „konsequent“ bezeichnet. Was im Respekt vor Offer allerdings übersehen wird ist, dass er gar nicht hingeschmissen hat. Jedenfalls nicht so richtig:

Ich erkläre daher meinen Rücktritt als Ihr Sprecher und bitte um Zuweisung einer neuen Aufgabe.

Das können nur Beamte: konsequent sein, ohne Konsequenzen ziehen zu müssen. Man schmeißt nicht hin, sondern lässt sich einfach eine neue Aufgaben zuweisen.

(Quelle des Zitats: Süddeutsche Zeitung)


Ihr Kommentar Name (erforderlich):

Mail (wird nicht publiziert) (erforderlich):

Website:

Keine Kommentare zu „Wenn Beamte Konsequenzen ziehen“

„Es ist nichts so absurd, daß Gläubige es nicht glaubten. Oder Beamte täten.“ (Arno Schmidt)

>>> Das können nur Beamte

Ich kann das auch …

🙂

(Was ist das eigentlich für ein Gewese wegen dieser Sache … sind die Leut‘ schon so entwöhnt, daß einfach mal die Meinung gesagt wird, und warum nicht auch öffentlich ? Alle schon so eingesülzt konflikt-unfähig ? Ist doch ok, was der Schäuble gemacht hat … muß man halt aushalten können …)