WP 2.5

Sonntag, 30. März 2008, 16.48 Uhr

Bislang war das WordPress-Update kinderleicht: Aktuelle Version auf den Server kopieren, upgrade.php aufrufen, fertig. Heute ging da irgendwas schief. Nach der Installation des Updates – der deutschen Version – brach das Script mit einer Fehlermeldung ab, nichts ging mehr. Die Inhalte des Blogs waren glücklicherweise nicht betroffen.

Also: Original-Version installieren, Sprachdatei manuell kopieren. Und: läuft. 

Na also, geht doch.

Wer sich über die vielen Absätze wundert:

Das ist gleichzeitig ein Test, ob WordPress jetzt endlich die Editor-Version mitbringt, die mit der Webkit-Engine von Safari zusammenarbeitet. Wenn die Absätze erhalten bleiben:

Dann tut sie das.