Lebenslauf

Giesbert Damaschke, ca. 1966

1997 bis
heute

Seit Februar 1997 freier Autor zu Computer- und Internetthemen; zahl­rei­che Buch- und Zeitschriftenpublikationen für verschie­de­ne Verlage, Zeitungen und Zeitschriften. Daneben als freiberufliche Lehrkraft an der GBS/Sabel-Schule München in den Fächern „IT-Sicherheit“ und „Internettechnologien“ tätig.

1995–1997

Konzeptionelle und inhaltliche Verantwortung für das neue Internet-Magazin pl@net. Gemeinsame Chefredaktion mit Barbara Mooser. Der Ziff-Davis-Verlag stellt pl@net mit der Februar-Ausgabe 1997 aus wirtschaftlichen Gründen ein und überführt es in das Magazin Internet Professionell.

1994–1995

Mitarbeit an verschiedenen Sonderheftproduktionen (Familie & Computer, 1111 Internet Adressen u. a.) des Ziff-Davis-Verlags.

1993–1994

Wechsel zum Windows Magazin des Ziff-Davis-Verlags als leitender Redakteur der Neuheiten-Rubrik. Der Verlag stellt das Heft 1994 ein.

1989–1993

Hardware-Redakteur bei der Zeitschrift Computer Persönlich aus dem Verlag Markt und Technik, München. Dort zuletzt leitender Redakteur der Hardware-Rubrik.

1982–1989

Studium der Germanistik, Philosophie, vergleichenden Religionswissenschaft und historischen Geographie an der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität Bonn. Abschluss des Studiums mit einer Arbeit über Wilhelm Raabe und Promotion zum Dr. phil. Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar der Uni Bonn.

1980–1982

Zivildienst beim Sozialen Hilfsdienst Unna, SHU.

1961–1979

Geboren 1961 in Bergkamen in NRW. Besuch der Grund- und Realschule, zur siebten Klasse Wechsel zum Gymnasium. Leistungskurse: Mathematik und Chemie.